Wie viele Burpees am Tag?

Wie viele Burpees sollte man jeden Tag als Anfänger machen?

KO

Burpees (auch Liegestützsprung: Eine Kombination aus Kniebeuge, Liegestütze und Hocksprung) verbrennen so viele Kalorien, wie kaum eine andere Fitnessübung und sind Teil des Hochintensitätstrainings. Sie sind sehr fordernd, denn es wird mit einer Übung fast der gesamte Körper trainiert. Deine Ausdauer, Beweglichkeit, Kraft und Schnelligkeit wird verbessert. Das ist der Grund, warum Burpees so populär sind. Doch wie viele Burpees sollte man jeden Tag machen und was gibt es, gerade auch bei Anfängern, zu beachten?

Warum Du nicht jeden Tag Burpees machen solltest!

Beim Fitnesstraining kommt das Prinzip der Superkompensation zum Einsatz.

Das Prinzip der Superkomensation besagt, dass der Körper nach einem Training nicht nur die Fähigkeit zum erneuten Training wiederherstellt, sondern während der Regeneration die Leistungsfähigkeit über das vorherige Niveau hinaus steigert.

Das bedeutet, wenn Du jeden Tag Burpees machst, gibst Du Deinem Körper aufgrund der fehlenden Regeneration nicht die Möglichkeit stärker zu werden. Du verbrennst zwar weiterhin Kalorien, aber Deine Leistungsfähigkeit verbessert sich nicht und nimmt wahrscheinlich sogar ab.

HinweisAthleten, die das Prinzip der Superkompensation nicht kennen oder ignorieren, sind häufig früher oder später mit Stagnation und Übertraining konfrontiert.

3 Trainingseinheiten pro Woche sind völlig ausreichend

Halte Dich nicht an Muster-Trainingspläne für Burpees oder fixe Angaben für Wiederholungen und Sätze. Diese können Dir nicht weiterhelfen, denn jeder Athlet ist individuell und hat ein ganz eigenes Fitnesslevel.

Du kannst z. B. am Montag, Mittwoch und Freitag Burpees machen. Diese machst Du so lang, bis Du nicht mehr dazu in der Lage bist, eine erneute Wiederholung sauber durchzuführen.

Solltest Du nach einer Pause noch Kraft haben, dann beginne einen neuen Satz, bis das Muskelversagen erneut eintritt. Das machst Du so lang, bist Du nicht mehr kannst. Dein Körper wird Dir zu verstehen geben, wenn Dein Limit erreicht ist.

Burpees

Die richtige Ausführung

Gerade als Anfänger wirst Du nach dem Deinen ersten Trainingstag fühlen, wie unglaublich komplex und anstrengend Burpees sind, vorausgesetzt, Du führst diese richtig und konzentriert aus.

Nimm Dir als Anfänger gerade am Anfang die Zeit und gehe den Ablauf der Übung in Ruhe durch. Mache den Burpee zu Beginn ganz langsam und vermeide von Beginn an Fehlausführungen.

Die häufigsten Fehler:

  • Keine Spannung der Rumpfmuskulatur (krummer Rücken, durchhängende Hüfte)
  • Unregelmäßige Atmung (ggf. sogar Luftanhalten)
  • Beine sind nicht hüftbreit auseinander
  • Ellbogen sind beim Liegestütz nicht dicht am Körper
  • Hockstrecksprung ist eher ein Hüpfer, als ein kraftvoller Sprung

Fazit

Der Burpee ist eine wunderbare Ganzkörperübung zur Stärkung der Muskulatur und verbrennt eine Menge Kalorien, wenn er richtig und konzentriert ausgeführt wird. Es gibt kein Limit oder keine pauschalen Vorgaben, wie viele Burpees man pro Tag machen sollte. Es hat sich bewährt so lang zu trainieren, bis das Muskelversagen einsetzt. Gönnt man seinem Körper dann noch die nötige Zeit zur Regeneration, sind das ideale Voraussetzungen für eine effektive Fettverbrennung und einen straffen, stählernen Körper und eine gute Kondition.

Über Silko 10 Artikel
Silko ist angehender Fitnesscoach mit Fitnesstrainer-A/B-Lizenz und Personal-Trainer-Lizenz (Medical Fitness). Du kannst Dich von ihm individuell und online coachen lassen, damit Du Deine Ziele noch schneller erreichst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*