Spinat – Natürlicher Appetitzügler zum Abnehmen

Superfood Spinat - größeres Diätpotential dank kleinerem Appetit

Spinat hilft beim Abnehmen

Spinat ist ein Superfood, so haben schon unsere Mütter erkannt und uns mit einem Querverweis auf Popeye die grünen Blätter serviert. Erwiesenermaßen unterstützt Spinat den Muskelaufbau und ist kalorienarm. Dass Spinat als natürlicher Appetitzügler sogar beim Abnehmen unterstützt, bestätigen Studien der schwedischen Lund Universität.

Spinat ist Popeyes Superkraft gegen Heißhunger

Wer hat sich während Diäten keine Superkräfte gewünscht? Es müsste ja nichts Großartiges sein: Den Appetit zügeln zu können, würde schon ausreichen. Der Wille kann noch so stark sein: Während Diäten wird er vom Heißhunger oft gebrochen. Heißhungerattacken kommen immer dann vor, wenn der Körper auf den schwankenden Blutzuckerspiegel reagiert und uns vor dem Hungertod bewahren möchte. Nett von ihm, aber bei Diäten ist das wirklich kontraproduktiv. Forscher des Universitätsspitals Lausanne haben 2008 anhand von Gehirnströmen festgestellt, dass Heißhunger im Kopf beginnt.

Heißhunger beginnt im Gehirn

Das Gehirn schätzt den Nährwert von Nahrungsmitteln in weniger als 200 Millisekunden ein und reagiert auf gehaltvolle Dickmacher mit einem Freudenfeuer, während magere und gesunde Speisen weniger intensive Reaktionen auslösen. Dass Heißhungerattacken stets zum zügellosen Verzehr von echten Kalorienbomben auffordern und niemals gesunde Nahrung wie Salat zum Fokus haben, erklärt sich durch diese Studienergebnisse selbstwirkend. Sobald der Wille gebrochen und die Kalorienbombe verzehrt ist, belohnt das Gehirn den Diätsünder mit der Ausschüttung von Dopamin, dem wichtigsten Glücklich-Macher des körpereigenen Belohnungssystems. Ein Sättigungsgefühl stellt sich bei Heißhungerattacken eher nicht ein.

Thylakoide im Spinat bremsen Heißhunger um 95 Prozent

Schon mal Popeye mit Heißhunger gesehen? Dass er keine Heißhungerattacken zu befürchten hat, steht laut den Studienergebnissen der schwedischen Lund Universität in unmittelbarem Zusammenhang mit seinem Spinatkonsum. Das Superfood soll den Heißhunger während Diäten um fast 95 Prozent senken. Dafür verantwortlich sind die enthaltenen Thylakoide, die die körpereigene Produktion von Sättigungshormonen fördern.

Wie Thylakoide beim Abnehmen helfen

Erfolgreich AbnehmenThylakoide sind Membransysteme pflanzlicher Chloroplasten, in denen Photosynthese stattfindet. Da der Verzehr im menschlichen Darm die Synthese und Ausschüttung des Sättigungshormons GLP-1 begünstigt, stellen sich diätförderliche Wirkungen ein. Der heißhungerförderliche Glucagon-Spiegel im Blut senkt sich. Zur selben Zeit verzögert GLP-1 die Magenentleerung, was ein längeres Sättigungsgefühl zur Folge hat. Dem Hungergefühl setzen Thylakoide damit eine Bremse und auch die Insulinausschüttung wird durch GLP-1 angeregt. Damit bleibt der Blutzuckerspiegel konstant und der Körper verliert die Furcht vor dem Hungertod.

Spinat am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen

Besonders wirkungsvoll sind Thylakoide aus Spinat, wenn sie vor dem Frühstück verzehrt werden. In Form von grünen Drinks macht Spinat den Körper fit für den Tag. Das Verlangen nach ungesunden Speisen kann so gar nicht erst entstehen. Snacks wie Süßigkeiten und Chips wird vorzeitig ein Riegel vorgeschoben. Auch die schwedische Spinatstudie der Lund Universität bestätigt die appetitzügelnden Wirkungen speziell für morgendliche Spinatdrinks.

Spinat am Morgen als Smoothie zum Abnehmen

Höhere Gewichtsverluste dank Spinatdrinks

Die Studie erfolgte über drei Monate an 38 Frauen mit Übergewicht. Wer täglich vor dem Frühstück einen Spinatdrink aus fünf Gramm Spinatextrakt zu sich nahm, durfte sich im Vergleich zur Placebo-Studienteilnehmern annähernd über einen den doppelten Gewichtsverlust freuen. Die im Spinat enthaltenen Mineral- und Vitalstoffe wie Kalium, Magnesium und Vitamin C sorgten während der Diät für eine ausgewogene Nährstoffversorgung. Weil das Superfood auch Nitrate enthält, unterstützt es außerdem den Muskelaufbau, wirkt entzündungshemmend und erweitert die Blutgefäße. Na, wer hätte gedacht, dass Popeyes Superkraft auch im realen Leben erreichbar ist.

Über Silko 10 Artikel
Silko ist angehender Fitnesscoach mit Fitnesstrainer-A/B-Lizenz und Personal-Trainer-Lizenz (Medical Fitness). Du kannst Dich von ihm individuell und online coachen lassen, damit Du Deine Ziele noch schneller erreichst.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*